Gemeinsam für Mendens Süden


Wer wir sind

Ein Verein, der am 22.04.2015 gegründet wurde von Einzelpersonen, Kaufleuten, Freiberuflern, Vereinen, Sozialen Organisationen. Jeder kann mitmachen, der die Anliegen des Vereins ideel, personell, materiell oder finanziell unterstützen will.

 

Was wir wollen

Wir wollen ein lebens- und liebenswertes Lendringsen.

 

Lendringsen ist für uns der Süden von Menden mit Lendringsen, Hüingsen, Berkenhofskamp, Oesbern, Lürbke, Böingsen, Asbeck und Oberrödinghausen.

 

Wir wollen die übergeordneten Interessen der Vereine, Institutionen und Bürger bündeln und durchsetzen.

Kontakt

DIESE SEITEN BEFINDEN SICH NOCH IM AUFBAU - Anregungen und Kritik nehmen wir gerne entgegen. Kontaktieren sie uns hier.

 


Wenn Sie bei uns Mitglied werden wollen, hier finden sie den Vordruck:


Download
Aufnahmeantrag und Sepa-Lastschriftmanda
Adobe Acrobat Dokument 69.9 KB


Aktuelles:


Neugestaltung des Lendringser Platzes

 

Wie geht es weiter mit dem Lendringser Platz und der Lendringser Hauptstraße?

 

 Über diese aktuellen Themen informieren wir am 08.11.2017, weitere Informationen finden sie hier.


Flüchtlinge in Lendringsen

 

Am 11. Mai 2016 informierten wir über die mögliche Unterbringung der Flüchtlinge in der Hauptschule Lendringsen.

 

Heftige Kritik übten Vereinsvertreter am Zustand der sanäen Einrichtungen in der Sporthalle.

 

Weitere Informationen finden sie hier.


Ein neues Logo für unseren Verein

 

Wir suchen mittels eines Kreaktiv-Wettbewerbs ein neues Logo für  "Aktiv für Lendringsen". Wer kann teilnehmen und was kann man gewinnen, ihr seht es hier.

 

Einsendeschluss war der 31.03.2016

 


Die Lendringser Hauptstraße soll verkehrsberuhigter werden. Hierzu sind vom Arbeitskreis eigene Vorschläge zur Neugestaltung der Verwaltung und der Politik vorgelegt worden.

 

Die Sporthallen am Habicht sollen langfristig für Sport und Kultur erhalten bleiben. Zu diesem Thema ist ein Antrag bei der Stadt Menden gestellt worden.

 

Das Naturbad Biebertal soll der Öffentlichkeit erhalten bleiben. Eine Abschottung für wenige Nutzer soll vermieden werden. Wir sammeln Ideen für die Nutzung der Flächen und vertreten sie gegenüber Politik und Verwaltung.