Aktuelle Infos:


Neugestaltung des Lendringser Platzes

Info am 08.11.2017 - Teil 2

 

Die Neugestaltung des Lendringser Platzes kann möglicherweise fortgesetzt werden. Die Architekten Kersten Brechmann und Bernd Neuhaus von "Aktiv für Lendringsen" haben einen Vorschlag zur Neugestaltung der Restfläche des Lendringser Platzes erarbeitet. In enger Abstimmung mit der Stadt Menden ist ein Förderantrag gestellt worden. Vielleicht können die Planungen schon in kurzer Zeit umgesetzt werden.

Der Planungs- und Bauausschuss der Stadt Menden hat ebenfalls Fördermittel für die Neugestaltung der Lendringser Hauptstraße beantragt. Hier ist mit einer kurzfristigen Zusage der Fördermittel zu rechnen.

 

Über diese beiden Themen will der Verein Aktiv für Lendringsen und die Verwaltung der Stadt Menden  die Mitglieder unseres Vereins und alle interessierten Bürger informieren. Zusätztlich wird über das beschlossene Radwegekonzept und die Auswirkungen für Lendringsen berichtet.

 

Diese Bürgerinformation findet am Mittwoch, 08.11.2017, 19:00 Uhr, in der Gaststätte Dederich, Lendringser Hauptstraße, statt.


Neugestaltung des Lendringser Platzes

 

Info am 17.11.2016

Der Lendringser Platz soll neu gestaltet werden. Aus der jetzigen Betonfläche soll eine parkähnliche Landschaft werden. Wenig Beton, viel Grün, sollen diesen zentralen Platz in Lendringsen auszeichnen.

 

Die GeWoGe hat bereits konkrete Pläne für die Neugestaltung erarbeitet und wird auch kurzfristig  mit der Umsetzung auf der eigenen Grundstücksfläche beginnen.

 

Der Verein "Aktiv für Lendringsen" hat zusammen mit der GeWoGe allen Interessierten diese Planungen vorgestellt. Ergänzend wurden auch die Entwürfe unseres Vereins zur Gestaltung der Restfläche vorgestellt. Vertreter der Stadt Menden haben über die Planungsabsichten der Verwaltung und deren zeitliche Umsetzung Auskunft geben.

 

Diese Bürgerinformation fand am Donnerstag, 17.11.2016, 19:00 Uhr, in der Gaststätte Dederich, Lendringser Hauptstraße, statt.

 

 


Flüchtlinge in Lendringsen

Hauptschule Lendringsen
Hauptschule Lendringsen

 

Die Stadt Menden beabsichtigt, im Bedarfsfall, ab Juni 2016 Flüchtlinge in der ehemaligen Hauptschule Lendringsen unterzubringen.

 

Zu diesem Thema informierte "Aktiv für Lendringsen" und die Stadt Menden an 11.Mai 2016, 19:00 Uhr, interessierte Bürger und Vereinsvertreter in der Aula der Realschule Lendringsen.

 

Vor mehr als 80 Interessenten beantworteten der städtische Beigeordnete, Uwe Simonsmeier und der Abteilungsleiter Schule/Sport/Soziales, Ulrich Menge, zahlreiche Fragen zu diesem Thema.

 

Aktuell sind bis Ende Mai keine neuen Zuweisungen von Flüchtlingen für Menden zu erwarten.

 

Sehr interessant waren die Erfahrungen von Klaus Potthoff, der in Bösperde  ehrenamtlich die Flüchtlinge betreut und Petra Homberg, die im Mendener Süden mit dieser Aufgabe betraut ist.

 

Durch ihre Berichte konnten viele Vorbehalte gegenüber Flüchtlingen abgebaut werden.

Die nächste Sitzung des Beirats und des Vorstands im Hotel-Restaurant "Bieberstuben", Bieberkamp 14 findet am 06.10.2016 statt. Weitere Informationen werden noch bekannt gegeben.


Flüchtlinge in Lendringsen

Sporthalle der HS Lendringsen

Im Rahmen der Informationsveranstaltung über die Flüchtlingssituation in Lendringsen kritisierten Vereinsvertreter Lendringser Sportvereine heftig die desolaten Zustände der sanitären Einrichtungen der Sporthalle der ehem. Hauptschule Lendringsen.

 

Der Beigeordnete, Uwe Siemonsmeier, versprach, sich unverzüglich um eine Überprüfung zu kümmern.





 

 

Aktiv für Lendringsen hat ein LOGO gefunden.

 

Bei "Lendringsen im Frühling" wurden am Sonntag die Sieger geehrt.

Weitere Informationen finden sie hier.